Registriernummer/Bootsname:

Klasse: Kleine Klasse
Status: "unter Segeln"

FZ 17 < LÜTTE >

 
 

Allgemeine Bootsdaten

Baujahr: 1929
Bauwerft: Werft Schröder & Schakow / Wismar
(Johannes Schröder & Wilhelm Schakow)
Rumpfausführung: Spitzgatt, konvexer Vorsteven
Beplankung: Eiche - geklinkert
Rumpflänge über Steven: 9,15 m
Länge über alles (l.ü.a.):  
Rumpfbreite über Scheuerleiste: 2,85 m
Tiefgang (ohne/mit Schwert): 0,60 m
Verdrängung: 4 Tonnen + 0,5 Tonnen Innenballast
Takelung: Ketsch
Segelfläche: 64 m2

Motorisierung

1. Motor 1 Zyl. MWM (9 PS)
   
2005 Kubota Nanni Diesel (37,5 PS)

Überholung

2005 Rekonstruktion auf der Museumswerft Greifswald durch Bootsbauer Jürgen Thöbe

Eigner-/Bootshistorie

Eigner Heimathafen Reg.-Nr./Name Zeitraum Bemerkung
August Gagzow Vorwerk/Poel P 12      1929- als Zeesboot
Vater & Sohn
Hans Wilcken Kirchdorf/Poel P 12, POE. 12 vor 1946-1977 letzter Fischer
Christian Heyden Wieck a. Darss FZ 17
De lütt' Darsser
      1977-1993 als Traditionsboot
Gut Darss Born a. Darss FZ 17
De lütt' Darsser
      1993-2006 als Traditionsboot
Fam. Dr. Lambrecht Zingst FZ 17 Lütt' Darsser
FZ 17 Lütte
      2006-2015 als Traditionsboot
Peggy Kastl Dierhagen FZ 17 Lütte       2015- als Traditionsboot

Allgemeine Anmerkungen

Das Fahrzeug wurde als offenes Boot gebaut. Bei August Gagzow & Sohn war es in der Zeesenfischerei im Einsatz. So auch noch anfangs bei Hans Wilcken, der in einer Liste von 1946 bereits als Bootseiger zu finden ist. Dieser hatte den Ökelnamen "Maat" inne. (Quelle: Arno Gössel)

© 2005-2013 Braune-Segel.de

Besucherstatistik

Heute 230

Gestern 278

Woche 230

Monat 2253

Insgesamt 316156

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.