Registriernummer/Bootsname:

Klasse: Kleine Klasse
Status: "unter Segeln"

FZ 36 < FRIEDERIKE >

 
 

Allgemeine Bootsdaten

Baujahr: 1948
Bauwerft: Bootswerft Ewald Grimm / Kröslin
Rumpfausführung: Spitzgatt, konvexer Vorsteven
Beplankung: Eiche - geklinkert
Rumpflänge über Steven: 9,00 m
Länge über alles (l.ü.a.): 11,50 m
Rumpfbreite über Scheuerleiste: 2,70 m
Tiefgang (ohne/mit Schwert): 0,90 m / 2,00 m
Verdrängung: 5 Tonnen
Takelung: Ketsch
Segelfläche: 55 m2

Motorisierung

1. Motor Deutz (20 PS - Gebrauchtmotor)
1997 4 Zyl. VW-Marinediesel (gedrosselt auf 30 PS)

Überholung

  Rumpf: Freibordbereich neu beplankt auf der Thomzik-Werft Stralsund
1996 untere Plankengänge erneuert, bei Manfred Holtz in Kröslin
1997 neue Maschine
2000 neue Segel von Segelmacher Willi Gaeth aus Zingst (Katzenkopf)
2006 "Friederike" wird überholt und zum halboffenen Segler umgebaut

Eigner-/Bootshistorie

Heimathafen Reg.-Nr./Name Zeitraum Bemerkung
Rudi Lindemann Freest FRE. 48, FRE-M-48 1948-1967 als Reusenboot
FPG Glowe Glowe/Rg. GLO. 005 1967-1981 Fischer Westphal
(letzter Fischer)
als offenes Motorstrandboot
Herr Bahrdt Waase/Ummanz FZ 36 Muschel 1981-1986 als Traditionsboot
Michael Wolter   FZ 36 Nenni 1986- als Traditionsboot
Jörg Andrasch Greifswald FZ 36 Friederike        -2001 als Traditionsboot
Jens Hank
Friedmann Schmidt
Greifswald FZ 36 Friederike 2001-2002 als Traditionsboot
Jens Hank
Sigrid Breitenborn
Zwenkau,
Kahnsdorf
FZ 36 Friederike 2002- als Traditionsboot

Allgemeine Anmerkungen

Die heutige "Friederike" wurde 1948 als Reusensegler mit Motor für Freester Fischer erbaut. Ab 1967 war sie als Motor-Strandboot in der Küstenfischerei auf Rügen im Einsatz und wurde 1981 zum Traditionsegler aufgebaut.

Während der Segelsaison 2002 schlug das Boot über das herausgelaufene Stevenrohr leck. Der Eigner überführte die "Friederike" daraufhin von ihrem Liegeplatz im Museumshafen Greifswald an das Neuseenland bei Leipzig. Nach erfolgter Reparatur war sie dort vorübergehend als Wohnschiff verpachtet. FZ 36 war des öfteren im TV zu sehen: u.a. im "Tatort" und in einigen MDR-Sendungen. Nun werden mit dem Boot Ausfahrten durch die Seenlandschaft angeboten.

© 2005-2013 Braune-Segel.de

Aktuelle Beiträge

  • FZ 71 "Sibylle" liegt nun in Greifswald

    Rostock, den 24.08.2020 - 10:30 Uhr Lange Jahre prägte Sie das Bild in den Kanälen am Stralsunder Hafen mit. Dort hatten sich in den 1990er Jahren einige Enthusiasten zur Strolsunner Klüverboomkommün zusammen geschlossen. Nun hat "Sibylle" ihren neuen Heimathafen in Greifswald gefunden.

    Weiterlesen...

Besucherstatistik

Heute 132

Gestern 245

Woche 736

Monat 8292

Insgesamt 456288

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.