Registriernummer/Bootsname:

Klasse: Große Klasse
Status: "unter Segeln"

FZ 74 < DOROTHEA >

 
 

Allgemeine Bootsdaten

Baujahr: um 1925
Bauwerft: Bootswerft Carl Holzerland jun. / Barth
Rumpfausführung: Spitzgatt, konvexer Vorsteven
Beplankung: Eiche - kraweel
Rumpflänge über Steven: 10,90 m
Länge über alles (l.ü.a.):  
Rumpfbreite über Scheuerleiste: 3,60 m
Tiefgang (ohne/mit Schwert): 0,85 m
Verdrängung:  
Takelung: Ketsch
Segelfläche: 100 m² 

Motorisierung

nach 1945 2 Zyl. Bolinder (18 PS)
2. 2 VD 14 "Schönebecker" (20 PS) 
       -2008 Belarus MTS 50 (50 PS)
2008- VW Marinediesel (74 PS)

Überholung

2009-2010 im Winterlager bekommt das Boot auf der Werft Rammin eine neue Kielsohle, einen neuen Vorsteven sowie einige neue Planken
2013-2014 In den beiden Jahren wird, jeweils im Winterlager auf der Werft Rammin, ein Großteil der Planken ausgetauscht.
2015-2016 Austausch der weiterer alten Planken
2016-2017 Rückbau der Achterkajüte für mehr Raum beim Gästesegeln
Anbau einer Stahlsohle
2017-2018 Neue Vörunnerkappe, Erneuerung Deck, Steuerpflicht,
Plankenwechsel (Schergang)

Eigner-/Bootshistorie

Eigner Heimathafen Reg.-Nr./Name Zeitraum Bemerkung
Bruno Dahl Neuhof

NEUH. 1
NEUH-M-1 

ca. 1925-1960er als Zeesboot
Heinz Krel  Stahlbrode      1960er- als Zeesboot
Klaus Maybauer
u. Heiner Lange
 
Bodstedt BOD. 4   letzter Zeesenfischer
FPG Barther Bodden  Bodstedt BOD. 4     1988-1990  
Brigade Bauer Bodstedt BOD. 4     1990-1992 letzter Fischer
Lienhardt Faulbaum Prerow FZ 74 Amundsen FZ 74 Dorothea     1992-2007 als Traditionsboot
Achim Radke Zingst FZ 74 Dorothea     2007- als Traditionsboot, Fahrgastschiff

Allgemeine Anmerkungen

Der Neuhofer Fischer Bruno Hans-Karl Dahl (1903-1991) hat die Zeesenfischerei bis Anfang der 1960er Jahre ausgeübt.

Siehe historische Bilder: Die Bezeichnung "M" in der Fischereinummer bedeutet, dass das Boot zu diesem Zeitpunkt motorisiert war. "S" würde hingegen für ein reines Segelfahrzeug stehen.

"Dorothea" macht heute von Zingst aus Erlebnistouren auf den Gewässern des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft.

 

© 2005-2013 Braune-Segel.de

Aktuelle Beiträge

  • FZ 71 "Sibylle" liegt nun in Greifswald

    Rostock, den 24.08.2020 - 10:30 Uhr Lange Jahre prägte Sie das Bild in den Kanälen am Stralsunder Hafen mit. Dort hatten sich in den 1990er Jahren einige Enthusiasten zur Strolsunner Klüverboomkommün zusammen geschlossen. Nun hat "Sibylle" ihren neuen Heimathafen in Greifswald gefunden.

    Weiterlesen...

Besucherstatistik

Heute 131

Gestern 245

Woche 735

Monat 8291

Insgesamt 456287

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.