Zeesboote

Newsblog-Archiv

2016

(6 Artikel)

2015

(14 Artikel)

2014

(9 Artikel)

Rostock, den 23.06.2017 - 12:00 Uhr

 

Ekkehard Rammin, der Vater der Zeesboote, beging am 15.06.2017 seinen 80. Geburtstag.

Was haben wir diesem engagierten Segler zu verdanken, der kürzlich für sein Lebenswerk in Stettin mit dem Kpt. Kazimierz Haska Preis ausgezeichnet wurde?

Mitte der 1960er Jahre kam mit Ekkehard ein Mann ins Spiel, der ein Glücksfall für den Erhalt der Zeesboote sein sollte. Als Kind unter Zeesenfischern groß geworden und um die guten Segeleigenschaften und die Robustheit der Bootsrümpfe wissend, überredete der Bodstedter die Fischer der Region zu einer Wettfahrt. Er versprach, für eventuelle Schäden aufzukommen. Diese erstmals im Jahr 1965 gestartete Regatta bekam von Jahr zu Jahr mehr Teilnehmer und Besucher und hatte bereits zu DDR Zeiten Volksfestcharakter. Immer mehr der alten Fischersegler wurden von Sportseglern übernommen und so vor dem Verfall bewahrt. Wegen der zunehmenden Zahl der Sport-Zeesboote sorgte Rammin dafür, dass im Bund Deutscher Segler (BDS) für die Zeesboote eine eigene Bootsklasse geschaffen wurde. Das Erkennungszeichen für die ins Klassenregister aufgenommenen Zeesboote ist ihre FZ-Kennung im Großsegel. Ohne die damaligen Bemühungen Ekkehard Rammins würden viele der heute noch erhaltenen Bootsrümpfe nicht mehr existieren. Mangels Verwendungszweck wären sie bereits lange abgewrackt worden. Im Jahr 2017 findet die Große Bodstedter Zeesbootregatta zum 53. Mal statt. Sie ist das Werk von Ekkehard Rammin, der auch noch im Alter von 80 Jahren an den Zeesbootregatten teilnimmt.

Ein Teil der Flotte mit den rotbraunen Segeln fährt jährlich im August über die Ostsee auf die kleine dänische Insel Fejø, um sich dort mit den artverwandten Drivkvasern zu treffen und natürlich, wie soll es anders sein, um gemeinsam eine Regatta zu segeln. Auch dieser Kontakt, der zu DDR-Zeiten nicht möglich war, wurde durch Ekkehard Rammin unmittelbar nach der Wende wieder belebt.

Ekkhard wechselt im Moment einige Planken an seiner FZ 9 "Nordstern".
Trotzdem ließ er es sich nicht nehmen, uns während der ersten Regatta diesen Jahres in Zingst, mit einem Ersatzgefährt zu besuchen (siehe Fotos).

Bild 1: E. Rammin am Steuer von FZ 39 "Dänholm" (Foto: Sören Carl) Bild 2: E. Rammin am Steuer von FZ 39 "Dänholm" (Foto: Sören Carl)


Die Klassenvereinigung der Zeesboote wünscht Ekki weiterhin gute Gesundheit und immer die nötige Handbreite Wasser unterm Kiel!

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Beiträge

Newsbox

21.11.2018
Die meisten Veranstaltungstermine für das Jahr 2019 wurden bereits eingestellt. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weiterlesen.....

Besucherstatistik

Heute 54

Gestern 72

Woche 126

Monat 1526

Insgesamt 218087

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online