Zeesbootregister

 
 

Registriernummer/Bootsname:

Klasse: Kleine Klasse
Status: "abgewrackt (2017)"

FZ 35 < FLUNDER >

Allgemeine Bootsdaten

Baujahr: 1920-1921
Bauwerft: Christian Jarling-Werft / Freest
Baunummer: 158 oder 162
Rumpfausführung: Spitzgatt, konvexer Vorsteven
Beplankung: Eiche - geklinkert
Rumpflänge über Steven: ca. 9,00 m
Länge über alles (l.ü.a.):  
Rumpfbreite über Scheuerleiste: 3,30 m
Tiefgang (ohne/mit Schwert): 0,70 m
Verdrängung:  
Takelung:  
Segelfläche:  

Motorisierung

   

Überholung

   

Eigner-/Bootshistorie

Eigner Heimathafen Reg.-Nr./Name Zeitraum Bemerkung
Fischer Herrmann Freest   1920/21-  
Ingo Herrmann Freest     letzter Fischer
Herr Bachmann Berlin FZ 35 Flunder        -1988  
Bernd Schneider Berlin FZ 35 Flunder 1988-2004 in Fuhlendorf eingelagert
Ekkehard Rammin Barth FZ 35 Flunder 2004-2017 an Land aufgelegt

Allgemeine Anmerkungen

Das jarlingsche Auftragsbuch gibt Auskunft darüber, dass im Jahr 1920 ein kleines Boddenboot (BN 158) für einen Fischer Friedrich Herrmann und im Jahr 1921 ein baugleiches Fahrzeug (BN 162) für Fischer Richard Herrmann gezimmert wurde. Mit einem der beiden Fahrzeuge wird Fischer Ingo Herrmann später der Fischerei nachgegangen sein.

Das aufgebrauchte Boot lag viele Jahre lang an Land, zum Schluss als Anschauungsobjekt der Barthe. Dies führte unausweichlich dazu, dass der Rumpf in den Wintermonaten 2016/17 in sich zusammenbrach und entsorgt werden musste.

© 2005-2013 Braune-Segel.de

Aktuelle Beiträge

Newsbox

14.08.2018
Im Nordmagazin vom 11.08.2018, also am Wochenende der Hanse-Sail, gab es eine kurze Reportage von der "Vitura" FZ 72 (ab ca. Min. 19:45). https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,nordmagazin54580.html

Weiterlesen.....

Besucherstatistik

Heute 263

Gestern 246

Woche 509

Monat 3263

Insgesamt 189113

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online