Registriernummer/Bootsname:

Kategorie: stillgelegtes Fischereifahrzeug/Traditionsboot
Status: "unter Segeln"

< CONCORDIA >

 
 

Allgemeine Bootsdaten

Baujahr: 1928
Bauwerft: Bootswerft Carl Holzerland jun. / Barth
Rumpfausführung: Spitzgatt, konvexer Vorsteven
Beplankung: Eiche - kraweel
Rumpflänge über Steven: 12,40 m
Länge über alles (l.ü.a.): 17,50 m
Rumpfbreite über Scheuerleiste: 3,93 m
Tiefgang (ohne/mit Schwert): 0,91 m / 2,41 m
Verdrängung: 14,5 Tonnen
Takelung: Gaffelketsch (als Galiot getakelt) 
Segelfläche: 128 m² 

Motorisierung

1. (1. Motor) Kalbe Glühkopfmotor (12 PS)
2. HMG "Bergdorfer"
3. Bolgar TL-30-A (30 PS)
4. Mercedes Benz Diesel (90 PS)

Überholung

1973-1985 von den Eignern (Gebrüder Wenzel) in Eigenleistung aufgebaut

Eigner-/Bootshistorie

Eigner Heimathafen Reg.-Nr./Name Zeitraum Bemerkung
Johannes Päpke Stralsund STR. 7 Elephant 1928- Zeesenfischerei/Garnfischerei
Gerd Wenzel
Hans-Peter Wenzel
MH Rostock Concordia 1973-2012 als Traditionsboot (Galiot)
Hans-Peter Wenzel MH Rostock Concordia 2012-2018 als Traditionsboot (Galiot) 
  MH Kiel Concordia 2018- als Traditionsboot (Galiot)

Allgemeine Anmerkungen

Wegen seiner Größe und Schwerfälligkeit bei Zeesen bekam das Boot einstmals den Ökelnamen "Elephant".
(Quelle: Ekkehard Rammin)

Später gehörte Fischer Johannes Päpke mit seinen Boot einer Partie von 6 Fischern an, die mit dem Zuggarn (Wade) gefischt haben. Der Kutter wurde zum Transport der zwei kleinen Boote genutzt, von denen das Garn ausgelegt, danach gezogen und wieder eingeholt wurde. Dazu hatte eines dieser Boote eine Winde an Bord. Nachdem Johannes Päpke die Fischerei aus Altersgründen ohne Nachfolger aufgab, wurde das Fahrzeug auf dem Dänholm aufgelegt. (Quelle: Erwin Kagelmacher)  

Von den Brüdern Gerd Wenzel ("Keule") und Hans-Peter Wenzel im Jahr 1973 auf dem Dänholm gehoben, wurde das Wrack bis 1985 neu aufgebaut und als Galiot aufgetakelt. Der Liegeplatz befand sich über viele Jahre hinweg im Rostocker Museumshafen auf der Haedgehalbinsel. Im Jahr 2018 wurde das Traitionsboot verkauft und soll seinen neuen Liegeplatz im Museumshafen Kiel finden.

© 2005-2013 Braune-Segel.de

Aktuelle Beiträge

  • FZ 71 "Sibylle" liegt nun in Greifswald

    Rostock, den 24.08.2020 - 10:30 Uhr Lange Jahre prägte Sie das Bild in den Kanälen am Stralsunder Hafen mit. Dort hatten sich in den 1990er Jahren einige Enthusiasten zur Strolsunner Klüverboomkommün zusammen geschlossen. Nun hat "Sibylle" ihren neuen Heimathafen in Greifswald gefunden.

    Read More ...

Besucherstatistik

Today 4

Yesterday 318

Week 645

Month 5650

All 453646

Currently are 16 guests and no members online

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.